Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31

Thema: Dsgvo

  1. #21
    vBGo! Team Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.10.2003
    Alter
    38
    Beiträge
    2.465
    Also zurück zur DSGVO

    Interessant finde ich z.B. Artikel 8
    Gilt Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a bei einem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft, das einem Kind direkt gemacht wird, so ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kindes rechtmäßig, wenn das Kind das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat. Hat das Kind noch nicht das sechzehnte Lebensjahr vollendet, so ist diese Verarbeitung nur rechtmäßig, sofern und soweit diese Einwilligung durch den Träger der elterlichen Verantwortung für das Kind oder mit dessen Zustimmung erteilt wird.
    Okay, also wenn man mal davon ausgeht dass ein Forum ein Dienst der Informationsgesellschaft ist, dann würde dies bedeuten dass ein Forum von Jugendlichen < 16 erst dann genutzt werden darf wenn zuvor ein explizites Einverständnis der Eltern vorliegt.
    Für diese Interpretation spricht IMHO z.B. dass WhatsApp & Skype neuerdings nach dem Alter fragen.

    Lassen wir die Frage wie der Nachweis der Zustimmung der Eltern praktisch geschehen soll und ob das nicht zu mehr Daten zu verarbeitenden personenbezogenen Daten (und damit effektiv zu weniger Datenschutz) führt als zuvor einmal außer acht, man könnte das ja umgehen indem man einfach generell die Nutzung nur an 16 erlaubt.

    Wenn man ferner davon ausgeht dass eine IP-Adresse peronenbezogen ist und eine < 16jährige Person über eine von den Eltern bezahlte, auf die Person registrierte SIM-Karte über UMTS auf das Forum zugreift - findet dann nicht eine unzulässige Datenverarbeitung personenbezogener Daten (nämlich der IP-Adresse) statt ohne dass der Forenbetreiber das in irgendeiner Form verhindern könnte?

    Noch ein Brüller zum Thema "Dienste der Informationsgesellschaft" aus EU-RL 2015/1535 vom 09.09.2015:
    "Nicht „elektronisch“ erbrachte Dienste ... Offline-Dienste: Vertrieb von CD-ROMs oder Software auf Disketten".

    Disketten! Hat die jemand in den vergangenen 10 Jahren irgendwo im Einsatz gesehen (außer vielleicht als Bierdeckel-Ersatz, für wackelnde Tische, o.ä.)?

  2. #22
    vB-Experte Avatar von Sebijk
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    42
    Beiträge
    836
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Cloud Strife Beitrag anzeigen
    Und wie kann ich es auf vB realisieren das meine Nutzer diesen EU Cookie Check haben?
    Evtl. hilft das weiter: http://www.5202.de/2015/07/cookies-b...i-blogger.html

    zum Zustimmung der Eltern: sowas hat ja vBulletin, nennt sich COPPA und müsste nur an das Alter angepasst werden.

    Praktisch kann man das natürlich immer umgehen, es reicht ja bloß das falsche Geburtsdatum.

  3. #23
    vB-Guru Avatar von Jaydee
    Registriert seit
    29.05.2008
    Ort
    ...tief im Westen....
    Alter
    56
    Beiträge
    13.293
    Nicht ganz. COPPA betrifft zunächst nur den US-Raum und unterliegt auch etwas anderen Regeln als z.B. bei uns in Deutschland.
    Aber auch hier gibt es seit einigen Jahren das Bestreben, Perso-Ausweis Daten online verifizieren zu können, so dass ein Fälschen (z.B. Klauen der Ausweise von Eltern usw.) nicht mehr ganz so einfach wird wie bisher.
    Es gibt da inzwischen wohl spezielle Dienste, die eine Überprüfung anbieten.

    Trotzdem halte ich das weiterhin für schwierig, ebenso wie auch ein 10-Jähriger nach wie vor mit der EC-Karte eines Älteren Zigaretten am Automaten ziehen kann, wenn er denn die Karte bekommt.
    Missbrauch wird es immer und überall im Leben geben, weil es immer von Menschen abhängig ist.
    Liebe Grüße
    Jörg


    Spezifische Fragen zum MySQLDumper bitte nicht hier, sondern im MSD-Support-Forum stellen.
    Aktuell verfügbare Version: MSD 1.24.4

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware. Das heißt, Du kannst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



  4. #24
    vBGo! Team Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.10.2003
    Alter
    38
    Beiträge
    2.465
    Interessante Fragestellung bei XenForo:
    Wie sieht es eigentlich mit Google Analytics aus?
    https://xenforo.com/community/thread...8/post-1248682
    https://xenforo.com/community/thread...6/post-1248693

  5. #25
    vB-Experte Avatar von Sebijk
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    42
    Beiträge
    836
    Blog-Einträge
    4
    Google Analytics darf im deutschsprachigen Bereich schon vor der DSGVO nur mit IP-Anonymisierung eingesetzt werden.

    Aber es soll wohl für die DSGVO bereits Änderungen kommen: https://t3n.de/news/google-analytics...nform-1063889/

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    145
    Btw: Wie sieht das eigentlich mit den Benutzerdaten aus? Die kann der User ja in Maschinenlesbarem Format verlangen. Wie kriegt man denn den ganzen Kram exportiert?
    So ein doofes Cookie-Popup brauch ich auch noch :/

    Gruß

    Kevin

  7. #27
    vB-Guru Avatar von Boothby
    Registriert seit
    28.09.2001
    Alter
    43
    Beiträge
    2.175
    Blog-Einträge
    1
    Maschinenlesbares Format wäre ja z.B. JSON oder XML. Entweder vBulletin released doch noch eine neue Version, die DSGVO-kompatibel ist (, was ich bezweifele) oder irgendwer schreibt noch schnell ein Add-on (vllt gibt es das ja schon) oder du beauftragst selbst eines oder du erzeugst die Datei händisch anhand der DB-Einträge oder du wechselst die Forum-Software hin zu einer Software, die das kann. z.B. Xenforo.
    LG Stefan

    Scott me up, Beamie!!

    Unser vB: Television Board

  8. #28
    Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    150
    Zitat Zitat von Cloud Strife Beitrag anzeigen
    Und wie kann ich es auf vB realisieren das meine Nutzer diesen EU Cookie Check haben?
    Ich habe das hier benutzt.
    https://cookieconsent.insites.com/download/

  9. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    145
    Weiß jemand obs ne Vorschrift bzgl. der Sprache des popups gibt?

  10. #30
    vBulletin-Germany Team Avatar von pogo
    Registriert seit
    01.06.2001
    Ort
    Hannover
    Alter
    42
    Beiträge
    16.361
    Blog-Einträge
    5
    Vorschrift? Keine Ahnung.

    Aber deutsche Gesetze sind in Deutsch geschrieben, also solltest du auch in Deutsch über etwas aufklären.
    Betreibst du allerdings eine rein englischsprachige Seite, kann die Aufklärung auch in Englisch erfolgen, allerdings nur nach deutschem Recht, wenn der Betreiber deutsch ist.
    Betreibst du eine mehrsprachige Seite, sollte es auch Übersetzungen in jeder Sprache geben.

    Mein Wunschzettel
    Warum du keine Anhänge herunterladen kannst!
    Suchst du Hacks, Add-ons, Modifikationen, Styles, Buttons und mehr? -> Auf zu vBGo!

  11. #31
    vB-Guru Avatar von Jaydee
    Registriert seit
    29.05.2008
    Ort
    ...tief im Westen....
    Alter
    56
    Beiträge
    13.293
    Ich habe den Hinweis sicherheitshalber über die Phrasen realisiert und übersetzt. Es wird also automatisch richtig in der Sprache angezeigt, die der User für sich eingestellt hat.
    Da diese Geschichte ja der DSGVO entspringt und diese EU-Recht (und nicht ausschließlich deutsches Recht) ist, würde ich auch zur jeweiligen Landessprache der Website tendieren.

    Was speziell die Cookie-Hinweise angeht, ist mein letzter Kenntnisstand der, dass die EU-Kommission zuletzt entschiedenen hatte, dass Deutschland diese Richtlinie ohnehin mehr als ausreichend mit seinen nationalen (Datenschutz-)Gesetzen erfüllt.
    Deutschland hatte nämlich diese bisherige Richtlinie (die ja somit "freiwillig" war) nie national umgesetzt und somit auch nicht mitgemacht. Die "Pflicht" für diese Hinweise ändert sich ja nun mit der DSGVO, die als "Verordnung" im Gegensatz zu den "Richtlinien" international bindend ist.

    Eine "internationale" (also auch englischsprachige) Datenschutzerklärung ist aber meines Wissens national nicht gefordert, die Landessprache sollte jeweils reichen. In etlichen Punkten sind sich derzeit ja selbst die Fach-Juristen noch nicht einmal einig, zumal noch etwas daran "gestrickt" wird.
    Also ich sehe das noch völlig entspannt und selbst etliche Anwalt-Seiten haben noch nicht einmal derartige Hinweise auf ihren EIGENEN Seiten.
    Solange mache ich mir erstrecht keine ernsthaften Sorgen darüber.
    Liebe Grüße
    Jörg


    Spezifische Fragen zum MySQLDumper bitte nicht hier, sondern im MSD-Support-Forum stellen.
    Aktuell verfügbare Version: MSD 1.24.4

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware. Das heißt, Du kannst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •